Tierheilpraxis Susanne Seuffert

Tierheilpraktikerin für Kleintiere in Olching   

 

Schüssler Salze 


Bereits im Jahr 1873 führte der Arzt Dr. Wilhelm Heinrich Schüssler das Entstehen vieler Störungen im Körper auf ein Ungleichgewicht im Mineralstoffhaushalt des Körpers zurück.

Er entdeckte die 12 wichtigsten Mineral-Verbindungen im (menschlichen) Körper und entwickelte daraus die 12 Schüssler-Salze. Später wurden diese noch durch 12 Ergänzungsmittel erweitert.

Wie auch mit anderen alternativen Heilmethoden soll mit den Schüssler-Salzen der gesamte Organismus reguliert werden, während der Schulmediziner einzelne Krankheiten und/oder Organe behandelt.

 

Hier ein kurzer Überblick über die 12 Salze und ihre Einsatzmöglichkeiten:

Salz 01: Calcium fluoratum für das Bindegewebe

Salz 02: Calcium phosphoricum für Zähne und Knochen

Salz 03: Ferrum phosphoricum für das Immunsystem

Salz 04: Kalium chloratum für alle Schleimhäute

Salz 05: Kalium phosphoricum für das Nervenkostüm

Salz 06: Kalium sulfuricum für Entschlackung und Entgiftung

Salz 07: Magnesium phosphoricum für die Muskeln

Salz 08: Natrium chloratum für den Flüssigkeitshaushalt

Salz 09: Natrium phosphoricum für den Stoffwechsel

Salz 10: Natrium sulfuricum fördert die Ausscheidung von krankmachenden Substanzen

Salz 11: Silicea für Haut und Fell

Salz 12: Calcium sulfuricum für die Gelenke